Neue NABU-Wiesenfläche bei Birlenbach

Neues Projekt gestartet
November 2019 --- Anfang dieses Monats wurde der Pachtvertrag für ein rund 4.500 m² großes Grundstück am „Entenpfuhl“ im Birlenbacher Feld unterzeichnet. Es handelt sich um eine feuchte Wiesensenke in Nachbarschaft zweier Naturschutzflächen, nämlich der NABU-Benjeshecke und „Hambachs Steinbruch“.
 

Somit soll zum einen ein Biotopmosaik realisiert werden, zum anderen kann in der nassen Senke vermutlich ein kleiner Tümpel angelegt werden und damit eine in der Gegend seltene Wasserstelle. Drittens soll hier praktische Umwelterziehung für eine Klasse der Grundschule Birlenbach stattfinden, indem die Kinder an einem zweimonatlichen Umwelttag während ihrer vierjährigen Grundschulzeit Naturschutzarbeiten ausführen und dabei die Natur kennen- und lieben lernen. Wenige Tage nach der Vertragsunterzeichnung haben sich die künftigen Flächenbetreuer am Grundstück getroffen; in den nächsten Monaten werden die Pflanz- und Grabearbeiten beginnen. Wer noch mitmachen möchte, kann sich gerne beim NABU-Vorstand melden.

Menü (schließen)